Image

Primäre Aufgabe des Sachgebietes ist die Umsetzung der Programme zur Förderung der Dorf- und Regionalentwicklung als Bewilligungsstelle und Teil der EU-Zahlstelle gemäß ELER (Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums). Darüber hinaus ist das Sachgebiet auch zuständig für die Durchführung des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“.

Sachbearbeiter (m/w/d)

Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Dorf- und Regionalentwicklung im Fachbereich 60.10 – Ländlicher Raum.

Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte: 

  •   Beratung von Städten und Gemeinden sowie Privatpersonen und Vereinen bei der Vorbereitung und Realisierung von Projekten der Dorf- und Regionalentwicklung
  • Bearbeitung von Förderanträgen von der fachlichen Beratung über die Antragstellung (inkl. fachlicher und rechnerischer Angebotsprüfung) und Bewilligung bis zur Schlussabrechnung/Abnahme vor Ort und Auszahlung von Zuschüssen
  • Bearbeitung der Projektanträge mittels Fachanwendungsprogramm SAP
  • Vorbereitung und Durchführung von Behördenterminen, Bilanzierungsterminen mit Städten und Gemeinden, Controlling-Terminen
  • Vorbereitung und Durchführung von Bürgerversammlungen zur Dorf- und Regionalentwicklung
  • Vorbereitung und Durchführung von Arbeitskreissitzungen in der Dorfentwicklung
  • Enge Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern (Beratungsbüros z.B. Architekten, Planer)
  • Außendiensttätigkeit - oft auch in den Abendstunden - und gelegentliche Wochenendveranstaltungen
  • Teilnahme an Arbeitsgesprächen bei der Fachaufsicht führenden Stelle, dem Fachministerium und anderen Prüfinstitutionen.

Wir erwarten

  • eine Qualifikation als Staatlich geprüfter Bautechniker (m/w/d) mit den Schwerpunkten Bausanierung, Baubetrieb oder Hochbau oder ein abgeschlossenes Studium (Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung Architektur, Städtebau, Landespflege, Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation
  • berufliche Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kenntnisse im öffentlichen Vergabeverfahren
  • idealerweise auch Kenntnisse im Baurecht und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • aktuelle und sichere Fachkenntnisse im Verwaltungsverfahren
  • Kenntnisse im Haushaltsrecht
  • Kenntnisse in SAP bzw. die Bereitschaft, sich einzuarbeiten und sehr gute Kenntnisse in Word, Excel und PowerPoint.
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick
  • gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, verbunden mit freundlichem und sicherem Auftreten
  • Bereitschaft zu Abend- und Wochenenddiensten
  • Führerschein Klasse 3 sowie Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKWs

 
 

Wir bieten 

  • Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team
  • Fundierte Einarbeitung
  • Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten
  • Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.


E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung