Institut für Solarenergieforschung GmbH

Image


Das Institut für Solarenergieforschung (ISFH) ist eine Forschungseinrichtung des Landes Niedersachsen und ein An-Institut der Leibniz Universität Hannover. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind photovoltaische und solarthermische Energieumwandlung. Wir bieten Ihnen eine lebendige Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team mit einer exzellenten apparativen Ausstattung. In der Abteilung „Solare Systeme“ suchen wir zum nächstmöglichsten Zeitpunkt Studierende:

Praktikum/Abschlussarbeit - STSY031

Architektur, Stadtplanung, Umweltingenieurwesen, Energie- bzw. Versorgungstechnik oder verwandte Studienrichtungen

Thema: Zentrale Einflussfaktoren bei der Gestaltung von Wärmestrategien auf kommunaler Ebene

Die aktuelle Novellierung des Gebäudeenergiegesetzes (GEG 2024) rückt näher und erfordert gemäß GEG §71, dass 65 % der bereitzustellenden Wärme in Gebäuden aus erneuerbaren Energien stammen, um die Wärmewende im Gebäude¬sektor voranzutreiben. Diese Regelung gilt sowohl für Neubauten als auch für Bestandsbauten, jedoch nur dann, wenn die Kommunen bis 2026 (für Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern) bzw. bis 2028 (für Städte mit weniger als 100.000 Einwohnern) eine Wärmeplanung vorgelegt haben. Schon vor Inkrafttreten der neuen Novellierung GEG 2024 begann ein Wettlauf gegen die Zeit zur Ausgestaltung von Wärmestrategien in den Kommunen. Verschiedene Faktoren können die Entscheidung für die kommunale Wärmeplanung beeinflussen, darunter erneuerbare Wärmequellen, geografische Daten und soziale Rahmenbedingungen.

Ihr Aufgabengebiet:

Im Rahmen dieses Themas werden Sie eine Literaturrecherche zu den bisher durchgeführten kommunalen Wärmepro­jekten durchführen, um die wichtigsten Entscheidungsfaktoren für die ausgewählten Wärmelösungen in diesen Kom­munen zusammenzufassen. Durch eine umfassende Recherche können sowohl die entscheidenden Faktoren als auch die angewandten Lösungen erfasst werden, um ein besseres Verständnis für das Thema "kommunale Wärmeplanung" zu entwickeln. Ihr Aufgabenspektrum umfasst die Erfassung von Informationen aus Büchern, wissenschaftlichen Artikeln auf Tagungen und Konferenzen sowie den direkten Kontakt mit Kommunen. Anschließend erfolgt die Auswertung der gesammelten Daten und die Entwicklung eines Tools, um die Entscheidungsstruktur nach bestimmten, von Ihnen gewählten Kriterien darzustellen. Die Ergebnisse können als "Review Paper" in einem Fachjournal veröffent­licht werden. Die genaue Aufgabenstellung wird je nach Art der Arbeit und dem aktuellen Stand des Projekts definiert.

Ihr Profil:

  • Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise und die Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Interesse an der Wärmewende im Gebäudesektor
  • Erfahrung im Umgang mit Recherche- und Excel-Tools wäre von Vorteil
  • Bereitschaft zur konstruktiven Mitarbeit in unserem Team "Thermische Energiesysteme"
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen Energietechnik und/oder Stadtplanung

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsort: Emmerthal
  • Eintrittstermin: ab sofort

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen:

Dr.-Ing. Modar Yasin

Tel.: 05151/999-631

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung