Banner
Die Stadt Essen sucht für das Umweltamt zum 01.06.2023 eine

Fachbereichsleitung (m/w/d)

Das Umweltamt nimmt staatliche und kommunale Umweltaufgaben wahr. Im Fokus der kommunalen Aufgaben stehen insbesondere die Umweltplanung und Umweltvorsorge mit der Lärmminderung, Mitwirkung in der Luftreinhalteplanung, Festlegung von Anforderungen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung in der Stadtentwicklung und Klimaschutz in Bildungseinrichtungen sowie nachhaltiges Wirtschaften durch FairTrade und Ökoprofit. Ein weiterer Schwerpunkt liegt beim Vollzug der Aufgaben der staatlichen unteren Umweltbehörden (Naturschutz, Immissionsschutz, Bodenschutz, Abfallwirtschaft, Wasserwirtschaft).

Sie verstärken das Team des Umweltamtes bei diesen Aufgaben:

  • Leitung des Umweltamtes mit ca. 120 Mitarbeiter*innen
  • Strategisch inhaltliche Ausrichtung und Weiterentwicklung der Aufgabenwahrnehmung des Umweltamtes mit Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in Verbindung mit hohen Anforderungen an schnelle und rechtssichere Verfahren
  • Beratung und Mitwirkung bei der Erarbeitung kommunaler umweltpolitischer Zielsetzungen
  • Konstruktive Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsvorstand und der Politik, der Wirtschaft, der Landwirtschaft, den Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren Akteur*innen und Verbänden des Natur- und Umweltschutzes
  • Ämterübergreifende, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen an Projekten Beteiligten

Für die Ausführung dieser anspruchsvollen und interessanten Position verfügen Sie über:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Umweltschutz oder eine aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen vergleichbare Qualifikation oder
  • Ein mit dem zweiten juristischen Staatsexamen abgeschlossenes Studium, eine mindestens dreijährige Erfahrung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie eine mindestens dreijährige Erfahrung in der Wahrnehmung von kommunalen oder staatlichen Umweltaufgaben oder
  • Ein abgeschlossenes Studium zum*zur Bachelor of Laws/Arts (FHöV/HSPV) oder Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) (FHöV/HSPV), Diplom-Verwaltungsbetriebswirt*in (m/w/d) (FHöV/HSPV) jeweils der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. ein abgeschlossener Verwaltungslehrgang II, eine mindestens dreijährige Erfahrung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie eine mindestens dreijährige Erfahrung in der Wahrnehmung von kommunalen oder staatlichen Umweltaufgaben
  • Eine mindestens fünfjährige Führungserfahrung
  • Die Bereitschaft den Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeit zu verrichten

Für die Aufgabenwahrnehmung ist ein hohes Maß an Belastbarkeit sowie Flexibilität, Selbständigkeit und Teamfähigkeit erforderlich. Weiter ist die Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken unabdingbar. Darüber hinaus sind eine ausgeprägte Kommunikations- und Sozialkompetenz sowie ein überdurchschnittliches Verhandlungsgeschick z.B. in den Verhandlungen mit Träger*innen öffentlicher Belange und der Politik von großer Bedeutung.


Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen:

Zum Aufgabeninhalt wenden Sie sich gerne an:
Frau Raskob, Telefon: 0201/88-88 300, Geschäftsbereichsvorstand 6

Zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens informieren Sie sich gerne bei:
Frau Schmitz, Telefon: 0201/88-10 200, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Kommen Sie zum Team Stadt Essen!

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann übersenden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 12.02.2023 über unser Onlineformular.

Sofern Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen möchten, senden Sie diese -ohne Bewerbungsmappe oder Ähnliches- an: Stadt Essen, Organisation und Personalwirtschaft, 45121 Essen. (In Papierform eingereichte Bewerbungen werden aus Gründen des Umweltschutzes nicht zurückgesandt.)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Online-Bewerbung