Banner
Stellenausschreibung
Im Amt für Wirtschaftsförderung der Kupferstadt Stolberg (Rhld.) ist zum 01.10.2024 eine bis zum 31.12.2025 befristete Vollzeitstelle als

Projektmanager/in (w/m/d)

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • eigeninitiatives Projektmanagement und ganzheitliche Betreuung von Förderprogrammen im Bereich Strukturwandel, LEADER und weiteren Programmen und Initiativen z. B. Initiativen i. S. Wasserstoff, Grüne Talachse, Betriebliches Mobilitätsmanagement der Stolberger Unternehmen, Regionalentwicklung u.v.m.
  • eigeninitiatives Fördermittelscouting (fortlaufende Akquise & Scouting von Fördermöglichkeiten auf Landes-, Bundes-, EU- und kommunaler Ebene)
  • Erarbeitung und Begleitung von Konzepten, sowie Vernetzung mit regionalen Akteuren von Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen etc. im Bereich des Technologie- und Innovationstransfers

Ihr Profil:

  • ein geeigneter (wirtschafts-)geographischer, stadt-, regional- und/oder raumplanerischer Hoch-, Fachholschulabschluss (Bachelor und/oder Master bzw. Magister/Diplom) oder
  • ein andersartiger Hoch-, Fachhochschulabschluss mit entsprechender Fachrichtung zu den in der Stellenbeschreibung geforderterten Tätigkeiten verbunden mit einer ersten Berufserfahrung in der Wirtschaftsförderung oder bei einer Entwicklungsgesellschaft o. ä. Arbeitgeber bzw. im eigenverantwortlichen Projektmanagement oder
  • ein Hoch-, Fachholschulabschluss im Bereich Projektmanagement, BWL o. ä.
  • konzeptionelles, strategisches Denken
  • Kenntnisse über wissenschaftliches Arbeiten und Erfahrungen im Projektmanagement
  • die Bereitschaft zur Mobilität mit dem eigenen Kraftfahrzeug gegen Kostenerstattung und Arbeit außerhalb der regulären Arbeitszeiten (Veranstaltungen, Ausschussarbeit)

Sie bringen weiterhin mit:

  • Kenntnisse auf den Gebieten der Wirtschaftsförderung und im Projektmanagement
  • Kenntnisse im Bereich der Kommunalverwaltung sowie von kommunalen, institutionellen und (sozial-) wirtschaftlichen Akteuren und Strukturen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, ein seriöses Auftreten, ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
  • sicherer Umgang mit MS-Office (insb. Excel, Power-Point und Word) und optional mit GIS und/oder CAD-Programmen so wie Projektmanagementtools und mit sozialen Medien (vor allem Facebook, LinkedIn und Instagram)
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift und eine schnelle Auffassungsgabe
  • Berufs- oder anderweitige Praxiserfahrungen in den zum Aufgabenfeld gehörenden Bereichen
  • Erfahrungen in der Durchführung und Abwicklung von Maßnahmen des Technologie- und Innovationstransfers sowie beim Projektmanagement von Zukunftsthemen wie Digitalisierung (KI), Wasserstoff, CO2-neutrale Unternehmen etc. und dem Management von Fördervorhaben
  • Fremdsprachenkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • die Vergütung dieser bis 31.12.2025 befristeten Vollzeitstelle erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst
  • mobile Arbeit im Rahmen der Dienstvereinbarung
  • eigener Dienstlaptop und moderne IT-Infrastruktur
  • flexible Arbeitszeiten Dank der Gleitzeitregelung
  • individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten durch umfangreiches internes und externes Fortbildungsprogramm
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten
  • finanzielle Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Fahrradleasing
  • zahlreiche Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben- wir sind auditiert als familiengerechte Kommune

Alle Beschäftigten pflegen untereinander einen menschlichen, kollegialen und offenen Umgang, der von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung- bevorzugt über das Onlineportal- mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21.07.2024.


Als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen wir das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Die Kupferstadt Stolberg fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.


Als moderne Stadtverwaltung wird der Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt im Alltag gelebt. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die Förderung der Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen daher Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Behinderung, Religionen, Nationalität, Weltanschauung und sexueller Orientierung.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Hr. Wackers, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung (Tel. 02402/13-372).


Bei allgemeinen Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Fr. Hewing, Mitarbeiterin in der Abteilung für Personalwesen (Tel. 02402/13-315).

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung