Image

Drittmittelreferent/in (m/w/d) 60%-80%

Das Max-Planck-Institut für Quantenoptik, ein international ausgerichtetes Laserforschungsinstitut mit Sitz in Garching bei München, sucht ab sofort eine/n Drittmittelreferent/in (m/w/d) 60%-80%.

Die Position ist zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Option auf Entfristung.

Ihre Aufgaben:

·         Eigenverantwortliche Sicherstellung der ordnungsgemäßen Drittmittelverwaltung und –Verwendung
·         Beratung und Unterstützung der Antragsteller bei der sachgerechten Verwendung der Projektmittel
·         Abrechnung der Drittmittelprojekte
·         Finanzielles und terminliches Projektcontrolling
·         Vorbereitung, Erstellung und Abwicklung von Finanzreports und Audits (Berichtswesen)

Ihr Werkzeugkasten:

·         erfolgreich abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Studium (Bachelor, Diplom) bzw. ein vergleichbarer Abschluss oder erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r
·         Erfahrung in der Bearbeitung von Drittmittelprojekten wünschenswert
·         sehr gutes Zahlenverständnis
·         sehr gutes Zeitmanagement; Sie sind es gewohnt mit Fristen zu arbeiten
·         Sicherheit im Umgang mit MS Office, vorzugsweise excel; SAP Kenntnisse von Vorteil
·         Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
·         Selbständiges und strukturiertes Arbeiten

Unser Angebot:

  • Vergütung erfolgt entsprechend Befähigung und fachlicher Eignung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bis max. EG 9b. Sozialleistungen entsprechen den Regelungen des öffentlichen Dienstes (Bundesdienst).
  • zusätzliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • günstige Tarife bei Versicherungen und dem öffentlichen Nahverkehr
  • angenehmes Betriebsklima
  • offene, anregende, dynamische und internationale Atmosphäre; wissenschaftliches Flair
  • Persönliche und fachliche Weiterbildungsprogramme

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Online-Bewerbung