Institut für Solarenergieforschung GmbH

Image

Das Institut für Solarenergieforschung (ISFH) ist eine Forschungseinrichtung des Landes Niedersachsen und ein An-Institut der Leibniz Universität Hannover. Wir forschen seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der solarthermischen und photovoltaischen Energienutzung. Wir bieten Ihnen eine lebendige Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team mit einer exzellenten apparativen Ausstattung. In der Abteilung „Solare Systeme“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Studierende zur Durchführung einer:

Abschlussarbeit - STSY021

Festkörperphysik bzw. physikalische Chemie oder verwandten Studienrichtungen

Thema: Entwicklung von katalytischen Edelmetalloxiddünnschichten für den Einsatz in Elektrolyseuren

Hintergrund: Der möglichst materialsparende Einsatz von Edelmetallkatalysatoren für die Wasserelektrolyse ist ein wichtiger Schlüssel für die industrielle Produktion dezentraler solar-power to gas Elektrolyseure. Mit der vielfältigen Dünnschichtabscheidekompetenz des ISFH sollen neue Verfahren zur Beschichtung und Charakterisierung von Elektrolyseurkomponenten entwickelt werden.

Ihr Aufgabengebiet:

Entwicklung eines Schichtaufbaus bezüglich der Optimierung der katalytischen Aktivität und Langzeitstabilität. Die Arbeitsschritte erstecken sich von der Herstellung der Katalysatorschichten an der Magnetron-Sputtern Anlage bis hin zur Charakterisierung der Schichten mit Hilfe verschiedener Analysetechniken. Dazu gehört die Schichtdickenbestimmung mittels Profilometrie, die Morphologieuntersuchung mit dem Rasterelektronenmikroskop sowie die elektrochemische Charakterisierung mittels zyklischer Voltametrie und Impedanzspektroskopie an der rotierenden Scheibenelektrode (RDE). Wie bieten eine enge Betreuung und strukturiert vorgegebene Arbeitsschritte. Das Thema bietet jedoch auch Raum für das Einbringen eigener Ideen. Insgesamt ist dieses Thema sehr anwendungsbezogen und durch vorhandene Kooperationspartner sehr industrienah.

Ihr Profil:

Wir suchen Student*innen, die neben der Begeisterung für die Nutzung regenerativer Energien Interesse an festkörperphysikalischen und physikalisch-chemischen Fragestellungen haben. Dabei wären Kenntnisse im Bereich Metallchemie und elektrochemischer Charakterisierungsmethoden von Vorteil. Wir erwarten eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie eine sorgfältige Dokumentierung der Forschungsarbeiten.

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsort: Emmerthal
  • Eintrittstermin: ab sofort

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen:

Dr. Frank Wünsch

Tel.: 05151/999-424

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung