Das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften – ISAS – e.V. entwickelt leistungsfähige Analyseverfahren für die Gesundheitsforschung. Mit seinen Innovationen trägt es dazu bei, die Prävention, Frühdiagnose und Therapie von beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen oder Krebs zu verbessern. Ziel des Instituts ist es, die personalisierte Therapie voranzutreiben. Dafür kombinieren wir am ISAS das Wissen aus Biologie, Chemie, Pharmakologie, Physik und Informatik. Das ISAS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird durch die Bundesrepublik Deutschland und ihre Länder öffentlich gefördert.

Im Rahmen des DFG-geförderten Graduiertenkollegs „GRK 2989: Targeting Cellular Interfaces in Reperfused Acute Myocardial Infarction (TCI repAMI)“ suchen wir für das Teilprojekt „P2: targeting cardiac macrophages“. Das zu besetzende Promotionsprojekt adressiert die Rolle der geweberesidenten und inflammatorisch rekrutierten Makrophagen-Subpopulationen hinsichtlich ihrer Reparaturmechanismen, ihres Einflusses auf die Geweberegenerierung sowie Fibrose als Reaktion auf repAMI. Mittels verschiedener bildgebender Verfahren, wie beispielsweise der Konfokalen Laser Scanning Mikroskopie und Lichtblatt-Fluoreszenzmikroskopie, sowie Durchflusszytometrischen und massenspektrometrischen Analysen sollen die Rekrutierungs- und Polarisations-Mechanismen in den individuellen inflammatorischen Nischen adressiert werden.

An unserem Standort in Dortmund suchen wir eine/n

Doktorand:in (m/w/d): Bioimaging

Ihre Aufgaben:

  • Planung und selbständige Durchführung von Experimenten
  • Etablierung neuer Methoden und Probenvorbereitungsstrategien
  • Vorbereitung von humanen und murinen Proben
  • Koordination von Kooperationsprojekten
  • Eigenständige Datenverarbeitung und -auswertung
  • Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Forschungsgegenstand, Erstellung von Beiträgen für Berichte und Präsentationen
  • Weitere forschungszugehörige administrative Aufgaben

Ihr Profil:

  • Master-, Diplom- oder gleichwertiger Abschluss in Naturwissenschaften, vorzugsweise in Biologie oder Biochemie
  • Bereitschaft zum interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten, Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Engagement werden vorausgesetzt
  • Sehr gute Deutschkenntnisse für den Austausch mit Projektpartnern und der Öffentlichkeit, sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unabdingbar
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office (Excel, Powerpoint usw.) und Bildverarbeitungsprogrammen (z. B. ImageJ, Imaris)
  • Praktische Erfahrungen mit Fluoreszenzmikroskopieverfahren (konfokale Laser-Scanning-Mikroskopie, Mikroskopie, Lichtblatt-Fluoreszenzmikroskopie) und Durchflusszytometrie sind von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich Immunologie sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu tierexperimentellen Arbeiten; Erfahrung und FELASA B Zertifikat sind wünschenswert

Wir bieten:
  • Ein klares Forschungsthema sowie eine vielseitige Ausbildung und Betreuung von Doktoranden am ISAS und im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft.
  • Fortbildungs- und wissenschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem internationalen Umfeld und eine hervorragende Arbeitsatmosphäre in einem sehr dynamischen und professionellen Team
  • Umfangreiche Ausstattung und Infrastruktur auf dem neuesten Stand der Technik in verschiedenen analytischen Methoden
  • Die Möglichkeit, Ihre Daten auf internationalen Konferenzen zu präsentieren und an Workshops teilzunehmen
  • Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten und attraktive Sozialleistungen;
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u.a. Suche nach Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Kurzzeitbetreuung, Beratung bei der Pflege von Angehörigen) durch einen Familienservice;
  • Betriebliche Gesundheitsförderung sowie die Förderung der Teilnahme an Sportangeboten der TU Dortmund


Die Teilzeitstelle (65%) ist ab sofort verfügbar und befristet auf 4 Jahre. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Die Befristung des Vertrages richtet sich nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern Frauen in der jeweiligen Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von für die Position qualifizierten schwerbehinderten oder diesen gleichgestellten Personen werden ausdrücklich begrüßt.

Das ISAS erhebt und verarbeitet die persönlichen Daten seiner Bewerber:innen gemäß den europäischen und deutschen gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten Sie unter www.isas.de/datenschutzhinweise-fuer-bewerberinnen-und-bewerber.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung