Institut für Solarenergieforschung GmbH

Image

Das Institut für Solarenergieforschung (ISFH) ist eine Forschungseinrichtung des Landes Niedersachsen und ein An-Institut der Leibniz Universität Hannover. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind photovoltaische und solarthermische Energieumwandlung. Wir bieten Ihnen eine lebendige Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team mit einer exzellenten apparativen Ausstattung. In der Abteilung „Solare Systeme“ suchen wir zum nächstmöglichsten Zeitpunkt Studierende zur Durchführung eines / einer Praxissemesters/ Abschlussarbeit zum Thema:

Entwicklung eines Simulationsmodells für solarthermisch-aktive Fassaden zur Unterstützung von Wärmepumpen-basierten Versorgungssystemen - STSY017

Maschinenbau, Energie- bzw. Versorgungstechnik oder verwandte Studienrichtungen

Hintergrund: Das Erreichen der anspruchsvollen Klimaschutzziele im Gebäudebereich erfordert neue architektonische und anlagen­technische Lösungen. Solarthermie kann durch ihren dezentralen Charakter einen wichtigen Beitrag zur regenerativen Wärmeversorgung leisten. Besonders der Bereich des Geschosswohnungsbaus bietet hierzu ein großes Potenzial, welches vor allem aus wirtschaftlichen und Akzeptanzgründen bisher noch nicht umfänglich erschlossen wurde. Im Rahmen eines öffentlich geförderten Vorhabens, werden in Kooperation mit Industriepartnern, solarthermisch aktivierte Fassaden für den Geschosswohnungsbau entwickelt, sowie ihr Energieeinsparpotenzial im System bewertet.

Ihr Aufgabengebiet:

Im Rahmen der Arbeit wird die/der Kandidatin/Kandidat das Projektteam bei der Entwicklung und Validierung von Simulationsmodellen für thermisch-aktivierte vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden unterstützen. Dazu werden detaillierte FEM- und CFD-Modelle mit der kommerziellen Software COMSOL Multiphysics erstellt, mit denen der Wärmetransport der Fassaden simuliert wird. Zur Validierung der entwickelten Modelle werden experimentelle Untersuchungen an einem Outdoor Teststand durchgeführt. Der Teststand ermöglicht die stationäre und dynamische Untersuchung von großformatigen (ca. 25m²) Prototypen in Bezug auf die thermische Leistungsfähigkeit, die Dauerbeständigkeit sowie auf konstruktive und bauphysikalische Aspekte. Mit den entwickelten und validierten Modellen werden abschließend Simulationsstudien zur Weiterentwicklung und konstruktiven Optimierung der solarthermisch-aktiven Fassaden durchgeführt.

Ihr Profil:

  • Selbständige, strukturierte Arbeitsweise und Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Spaß am theoretischen und experimentellen Arbeiten
  • Bereitschaft zu konstruktiver Mitarbeit in unserem Team
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen Energietechnik, Messtechnik und Thermodynamik
  • Kenntnisse im Bereich FEM bzw. CFD-Simulation von Vorteil

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsort: Emmerthal
  • Eintrittstermin: ab sofort

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen:

M. Sc. Edward Frick
Tel.: 05151/999-523

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung