Banner
Stellenausschreibung

Sie haben Interesse an wirtschaftlichem und zweckmäßigen Verwaltungshandeln und an der Ordnungsmäßigkeit der Verwaltung?


Sie verfügen über großes betriebswirtschaftliches und soziales Verständnis und haben Freude an einer abwechslungsreichen und kommunikativen Arbeit im Team des Amtes für Prüfung und Beratung der Kupferstadt Stolberg? Dann bewerben Sie sich auf die Stelle eines / einer Prüfer(-in).


Zum 01.08.2024 ist im Amt für Prüfung und Beratung der Kupferstadt Stolberg eine unbefristete Vollzeitstelle als

Prüfer/in (m/w/d)

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Mithilfe bei der Prüfung der Jahresabschlüsse (insbesondere: Ergebnis- und Finanzrechnung, Vermögensgegenstände, Vorräte, Verbindlichkeiten und Kredite)
  • Prüfung der Sozialhilfe nach dem SGB XII sowie Testierung nach § 7 AG-SGB XII
  • Prüfung der Finanzvorfälle nach § 100 Abs. 4 LHO (Altfälle) und § 56 HGrG
  • laufende Prüfung der Kassenvorgänge und Belege zur Vorbereitung der Prüfung der Jahresabschlüsse bei den im Dienstverteilungsplan vorgesehenen Gebieten
  • Prüfung von Zahlstellen und Handvorschüssen
  • dauernde Überwachung der Kasse und Vornahme der Kassenprüfungen
  • Prüfung der Vergaben (UvGO, VgV) bei den im Dienstverteilungsplan vorgesehenen Gebieten
  • Prüfungen von Stundungen, Niederschlagungen und Erlassen
  • Prüfung der Kostenrechnung und der Gebührenbedarfsberechnung der kostenrechnenden Einrichtungen in den im Dienstverteilungsplan genannten Gebiete
  • Bearbeitung spezieller Prüfaufträge des Rates und des Bürgermeisters in den im Dienstverteilungsplan genannten Gebieten
  • Durchführung von Prüfungs- und Beratungsaufgaben im Hinblick auf Ordnungsmäßigkeit, Rechtmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns in den Bereichen für Angelegenheiten von Kindern, Jugend, Familien, Soziales, Wohnen, Ver- und Entsorgung, Verkehrsflächen und –anlagen, ÖPNV, Natur- und Landschaftspflege, Umweltschutz, Wirtschaft und Tourismus sowie Allgemeine Finanzwirtschaft

Ihr Profil:

  • im Bereich der tariflich Beschäftigten: der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrganges II
  • im Beamtenbereich: die Qualifikation für die zweite Laufbahngruppe, erstes Einstiegsamt (ehemals Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst)

Sie bringen weiterhin mit/ wünschenswert:

  • mind. 3-jährige Berufserfahrung im Verwaltungsbereich bzw. im Geltungsbereich des TVöD in einem Amt der Stellenwertigkeit A 10 / EG 9b TVöD
  • Verwaltungserfahrung in den Bereichen Kämmerei und im Jugend- oder Sozialamtsbereich
  • gute Kenntnisse im kommunalen Finanzmanagement
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • gute Rechts- und Verwaltungskenntnisse
  • vorteilhaft sind Kenntnisse in den angrenzenden Rechtsgebieten (GO NRW; KomHVO NRW, HGrG, SGB, UVG, WoBinG, WoGG, VgV, UVgO, etc.)
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • ein empathisches und sicheres Auftreten
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • sicherer Umgang mit den gängigen PC-Anwendungen

Wir bieten Ihnen:

  • die Eingruppierung bei dieser unbefristeten Vollzeitstelle erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TVöD, im Beamtenbereich bis zur Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW
  • mobile Arbeit im Rahmen der Dienstvereinbarung
  • eigener Dienstlaptop und moderne IT-Infrastruktur
  • flexible Arbeitszeiten Dank der Gleitzeitregelung
  • individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten durch umfangreiches internes und externes Fortbildungsprogramm
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten
  • Vergütung und Vertragsgrundlagen richten sich nach einem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) sowie den beamtenrechtlichen Vorschriften nach dem Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW)
  • zahlreiche Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben- wir sind auditiert als familiengerechte Kommune

Alle Beschäftigten pflegen untereinander einen menschlichen, kollegialen und offenen Umgang, der von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung geprägt ist.


Die Bestellung als Prüfer/in für den o.a. Prüfbereich erfolgt nach der GO NRW durch den Rat der Kupferstadt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 02.06.2024.


Als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen wir das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Die Kupferstadt Stolberg fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.


Als moderne Stadtverwaltung wird der Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt im Alltag gelebt. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die Förderung der Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen daher Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Behinderung, Religionen, Nationalität, Weltanschauung und sexueller Orientierung.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Hr. Aretz, Leiter des Amtes für Prüfung und Beratung (Tel. 02402/13-253).


Bei allgemeinen Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Fr. Hewing, Mitarbeiterin der Abteilung für Personalwesen (Tel. 02402/13-315).

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung