Logo
Neustadt an der Weinstraße ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar und richtet 2027 die Landesgartenschau aus. Die kreisfreie Stadt (ca. 54.000 Einwohner) liegt landschaftlich reizvoll am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße und zeichnet sich durch eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie einen hohen Wohn- und Freizeitwert aus.
Logo

Für die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt im Fachbereich Ordnung, Umwelt und Bürgerservice suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/-n Revierleiter/-in
für das kommunale Forstrevier Weinbiet-Ordenswald (m/w/d)

zur Neubesetzung der Stelle nach Ausscheiden des derzeitigen Stelleninhabers infolge Ruhestandversetzung

Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: unbefristet
Vergütung:  Die Stelle ist im Stellenplan nach A 12 LBesG ausgewiesen oder vgl. TVöD

Zuständiges Forstamt: Forstamt Haardt, Westring 6, 76829 Landau

Reviergröße: Gesamtfläche: 1.898 ha Stadtwald (1486 ha reduzierte Holzbodenfläche; 235ha Kernzone „Stabenberg“ des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen)

Revierverhältnisse: Das Revier liegt am Haardtrand (Ostrand des Pfälzerwaldes), z. T. im Biosphärenreservat Pfälzerwald, z. T. in der Rheinebene bei Lachen-Speyerdorf und Geinsheim. Aufgaben sind sämtliche Tätigkeiten der Revierleitung im FSC-zertifizierten Betrieb mit besonderer Betonung des intensiv genutzten stadtnahen Erholungswalds. Das Revier in Zahlen:
- 73% Nadelwaldanteil (v.a. Kiefer), 27% Laubwaldanteil (v.a. Buche)
- Hiebsatz 5225 fm
Die Jagden sind verpachtet.

Besonderheiten: Zu den Aufgaben gehören neben Waldbau und Holzverkauf auch Naturschutz im Wald, Verkehrssicherung und Walderholung sowie Öffentlichkeitarbeit. Es besteht Führungsverantwortung für einen direkt der Revierleitung zugeordneten Forstwirt, der als Revierassistent eingesetzt ist und z. B. die Baumkontrolle selbstständig durchführt.

Wohnverhältnisse: Eine Dienstwohnung ist nicht vorhanden. Wohnsitznahme im Revier (bzw. in der Nähe) ist erwünscht. Bereitstellung eines Arbeitszimmers in der Wohnung ist erforderlich.

Infrastruktur: Sämtliche Infrastruktur eines städtischen Mittelzentrums ist vorhanden, ebenso ein attraktives Wohnumfeld mit hohem kulturellem Angebot.

Wir bieten: Eine unbefristete, verbeamtete Vollzeitstelle, die nach A 12 LBesG dotiert ist (vgl. TVÖD). Ein Dienstwagen kann ab 2023 vom Dienstherrn gestellt werden. Es bestehen vielseitige Fortbildungsmöglichkeiten.

Anforderungsprofil: Erfolgreich abgeschlossenes forstwirtschaftliches Studium sowie die Erfüllung der Voraussetzungen für das 3. Einstiegsamt der forstlichen Laufbahn (früherer geh. Forstdienst). Bewerbungsberechtigt sind auch Personen, die derzeit das forstliche Anerkennungsjahr (Anwärterjahr, forstliche Laufbahnprüfung) ausüben und die Prüfung im September erfolgreich ablegen. Aufgrund der Vielzahl an dienstlichen Kontakten sind wir an einer aufgeschlossenen, kommunikativen Persönlichkeit interessiert. Selbstständigkeit, Organisationsvermögen und Entscheidungsfreude sind Grundlagen des Erfolgs im Revier. Uneingeschränkte Diensttauglichkeit für den forstlichen Außendienst, Fahrerlaubnis Kl. B und die vorübergehende Bereitschaft den Privat-PKW für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung nach dem LRKG einzusetzen.

Bei gleicher Eignung werden die Vorgaben des SGB IX beachtet.

Interessierte Personen bewerben sich bitte mit aussagefähigen Unterlagen bis
spätestens 27. August 2022 über unser Onlineportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung