Image

Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen

Mitarbeiter (m/w/d) für die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

in Usingen im Fachbereich 50.00 – Kinder und Jugend.

Aufgaben

  • Wissenschaftlich fundierte Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen im Rahmen des § 28 SGB VIII
  • Familiengerichtliche Mitwirkung als Jugendamt in Umgangs- und Sorgerechtsverfahren (50 SGB VIII)
  • Beteiligung von Kindern und Jugendlichen (§ 8 Abs. 3 SGB VIII)
  • Umsetzung des Schutzauftrages bei Kindeswohl (§ 8a SGB VIII)
  • Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie (§ 16 Abs. 2 SGB VIII)
  • Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung (§ 17 SGB VIII ggf. i.V. mit § 50 SGB VIII)
  • Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge (§ 18 SGB VIII)
  • Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie (Pflegefamilien) (§ 37 Abs. 2 SGB VIII)

Wir erwarten

  • Abgeschlossenen hochschulwissenschaftlichen Masterabschluss im Bereich Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik, Sozialwesen oder Sozialarbeit bzw. einen vergleichbaren Diplomabschluss (Universität).
  • Eine abgeschlossene oder bereits begonnene Weiterbildung in systemischer oder lösungsorientierter Beratung oder zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Elternberatung, auch in konflikthaften Elternbeziehungen.
  • Die Fähigkeit sensibel und verbindlich mit Kindern umzugehen auf der Grundlage fundierter pädagogischer und psychologischer Kenntnisse der kindlichen Entwicklung
  • Einwandfreie und lückenlose Fall- und Aktendokumentation
  • Die Fähigkeit im Familiengericht schlichtend und beratend mitzuwirken
  • Organisationsfähigkeit und Kenntnisse im Sozialmanagement
  • Empathie, Durchsetzungsvermögen und hohe Verbindlichkeit
  • Die Bereitschaft sich regelmäßig fortzubilden.
  • Erfahrung in der Schulung von Multiplikatoren
  • Die Fähigkeit Ideengeber und Motor für Neuerungen und beständiger Weiterentwicklung zu sein
  • Qualitäts- und kostenbewusste Ausrichtung der Arbeit (Controlling, Schwachstellenanalyse)
  • Kooperation im Team, mit anderen Fachdiensten und im familiengerichtlichen Verfahren, sowie Zusammenarbeit mit der Leitung

Wir bieten

  • Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der zugewiesenen Aufgaben
  • Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Flexible Arbeitszeitmodelle mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten
  • Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt
  • Eine Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • Betriebssportangebote
  • Benefits auf verschiedenen Portalen namhafter Anbieter


Die Vergütung erfolgt nach Qualifikation und bisherigem Berufsverlauf nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVÖD) nach Entgeltgruppe S15.


Die Stelle ist zunächst befristet, eine unbefristete Weiterbeschäftigung und langfristige Zusammenarbeit wird jedoch ausdrücklich angestrebt.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.



E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung