Image

Die Bundesärztekammer ist die Spitzenorganisation der ärztlichen Selbstverwaltung; sie vertritt die berufspolitischen Interessen der Ärztinnen und Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland. Als Arbeitsgemeinschaft der 17 deutschen Ärztekammern wirkt die Bundesärztekammer (BÄK) aktiv am gesundheitspolitischen Meinungsbildungsprozess der Gesellschaft mit und entwickelt Perspektiven für eine bürgernahe und verantwortungsbewusste Gesundheits- und Sozialpolitik.

Referent (m/w/d) Dezernat 5 - Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung

im Rahmen der Einführung eines Identity- und Access-Management-Systems (IAM) und Identityproviders (IdP)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39 Stunden/Woche) eine/n Referent (m/w/d) zur Verstärkung unseres Dezernates 5 - Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung.
 
Die Stelle ist im Rahmen der Einführung eines Identity- und Access-Management-Systems (IAM) und Identityproviders (IdP) zunächst für zwei Jahre befristet mit Entfristungsoption.
 
Das Dezernat befasst sich schwerpunktmäßig mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen, die umfassende Auswirkungen auf alle Bereiche ärztlicher Berufsausübung hat. Die Bundesärztekammer ist vielfältig und aktiv an den dynamischen Entwicklungen im Bereich Gesundheitstelematik beteiligt; auch über ihre Rolle als Gesellschafter der gematik GmbH hinaus. Ärztliche, berufspolitische, ethische, rechtliche und ökonomische Aspekte dieser Technologien und ihrer Anwendung haben sich zu einem Tätigkeitsschwerpunkt der Bundesärztekammer entwickelt. Im Dezernat wurden in den letzten Jahren die technischen, rechtlichen und organisatorischen Grundlagen für die Herausgabe von elektronischen Heilberufsausweisen (eHBA) durch die Ärztekammern gelegt; mittlerweile besitzen 210.000 Ärztinnen und Ärzte einen eHBA. Die Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen setzt zukünftig neben dem eHBA auch auf sogenannte kartenlose digitale Identitäten.

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen das Dezernat bei inhaltlichen Arbeiten, indem Sie für einen reibungslosen Arbeitsablauf mit insbesondere folgenden Aufgaben sorgen:

  • Planung und Leitung eines Projektes zur Einführung eines Identity- und Access-Management-Systems (IAM) und Identityproviders (IdP) für die Landesärztekammern mit Anschluss an die Telematikinfrastruktur,
  • Abstimmung der fachlichen und technischen Anforderungen sowie Ausarbeitung verschiedener Lösungs- und Einführungsszenarien; ggf. auch in Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringerorganisationen im Gesundheitswesen,
  • Koordination der teilnehmenden Landesärztekammern,
  • Steuerung externer Dienstleister,
  • Bericht zum Projektfortschritt in den Gremien der Bundesärztekammer.

Sie haben darüber hinaus das Interesse, sich in weitere Tätigkeitsschwerpunkte des Dezernates aktiv einzubringen.

Ihr Profil

  • Technischer Background, z. B. als Diplom-(Wirtschafts-)Ingenieur oder Diplom-(Wirtschafts-)Informatiker und bereits Berufserfahrung
  • Affinität für IT-Themen und die Fähigkeit, komplexe technische Sachverhalte für verschiedene Zielgruppen adäquat aufzubereiten
  • Analytische, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

wünschenswert:

  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des Identity- und Access-Management-Lösungen und/oder der Telematikinfrastruktur
  • Erfahrungen und Kenntnisse aus (Digitalisierungs-)Projekten im Gesundheitswesen
  • Erfahrungen in Gremienarbeit  
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Gute Englischkenntnisse und ein Interesse an gesundheits- und berufspolitischen Themen

Wir bieten

  • Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Ein professionelles Arbeitsumfeld mit hoher Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem motivierten und kollegialen Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit flexibler Arbeitszeit im Gleitzeitmodell
  • Sehr gute Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf durch moderne Arbeitsmodelle (Gleitzeitmodell, Homeoffice)
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit u. a. Kantine im Haus und Sportangeboten
  • Verkehrsgünstige Lage in Berlin, gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach eigenem Haustarif, vergleichbar mit dem TVöD Bund
  • Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • 30 Tage Urlaub
  • Zuschuss zum Firmenticket und beim Fahrradneukauf
  • Förderung und Unterstützung bei Fortbildungen
     

Bewerbungen von schwerbehinderten Personen oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen sind erwünscht.

Sie finden sich in unserem Anforderungsprofil wieder, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 31.08.2022 bevorzugt eingereicht über unser Onlineformular.

Bundesärztekammer
Dr. jur. Carsten Dochow
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung