Image

SIND SIE BEREIT DIE ZUKUNFT DER STADT ALZEY MITZUGESTALTEN?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sachbearbeitung Erschließungs- und Ausbaubeiträge (m/w/d)

Die Stadtverwaltung Alzey als familienfreundliche, attraktive Arbeitgeberin mit über 300 Mitarbeitenden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Bauen und Umwelt eine Sachbearbeitung Erschließungs- und Ausbaubeiträge (m/w/d).

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std. / Woche). Bei sich zeitlich ergänzenden Bewerbungen wird die Möglichkeit der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften geprüft. Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 9b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD), soweit die Voraussetzungen erfüllt sind.

IHRE AUFGABEN

Erschließungs- und Ausbaubeiträge; Grundsatzsachbearbeitung

  • Kalkulation, Festsetzung und Erhebung von Erschließungs- und wiederkehrenden Ausbaubeiträgen

Sitzungsdienst

  • Vorbereitung u. Einladung von Gremiensitzungen des Fachbereichs Bauen und Umwelt
  • Protokollführung bei Gremiensitzungen des Fachbereichs Bauen und Umwelt, Erstellen der Niederschriften

Ausstellung von Bescheinigungen nach dem WoBindG

  • Prüfung von Anträgen auf Ausstellung von Wohnberechtigungsscheinen
  • Ausstellung der Bescheinigungen

Projektbetreuung Stadtbusverkehr „City-Bus“

Allgemeine Verwaltungsaufgaben, z.B.

  • Materialbestellungen
  • Erstellung von Stellplatzablösebescheiden
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Anliegerversammlungen
  • Ausstellung von Hochzeitswaldurkunden
  • Stellvertretende Erstellung von Negativbescheinigungen für die Ausübung von Vorkaufsrechten

IHR PROFIL

Unabdingbar sind

  • Vorzugsweise erfolgreich abgeschlossene Verwaltungsprüfung II
  • Alternativ abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellte/n bzw. abgeschlossene Verwaltungsprüfung I, wenn darüber hinaus eine mehrjährige Verwaltungs- und Berufserfahrung in sachbearbeitender Tätigkeit mind. der Entgeltgruppe 8 bzw. vergleichbar vorhanden ist und die Bereitschaft zur Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II besteht.

Gewünscht bzw. von Vorteil sind

  • Erfahrung im Umgang mit Bürgern bzw. Publikum
  • Erfahrung in der Bearbeitung von Widerspruchs- und Klageverfahren

UNSER ANGEBOT

  • Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Einen modern eingerichteten Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Aufgaben und eigenverantwortlichem Gestaltungsspielraum
  • Ein motiviertes Team
  • Rahmenarbeitszeit
  • Zeitwertkonto (Lebensarbeitszeitkonto)
  • Home- und Mobile-Office
  • Standortsicherheit im Stadtgebiet Alzey
  • Ferienbetreuung ihrer Kinder durch das städtische Jugend- und Kulturzentrum Alzey (JuKu)
  • Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • vielfältige Angebote zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Job-Ticket im Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN; www.rnn.info)
  • Bike-Leasing (Entgeltumwandlung)
  • die verlässlichen Regelungen des öffentlichen Dienstes, z. B.
    • 30 Tage Urlaub
    • Tarifliches Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD
    • Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt
    • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (ZVK)

Es handelt sich aufgrund ständig wechselnder Rechtsprechung im Beitragsrecht um einen anspruchsvollen Aufgabenbereich mit ständiger Termingebundenheit (z.B. Verjährungsüberwachung) und Verhandlungen mit Beitragsschuldnern. Der Aufgabenbereich erfordert ständige Fortbildungsbereitschaft und Fingerspitzengefühl und Verhandlungsgeschick im Umgang mit den Bürgern.

Die Stadt Alzey versteht sich als familienfreundlicher und mitarbeiterorientierter Arbeitgeber. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Personalentwicklung und Personalerhaltung, insbesondere im Hinblick auf das betriebliche Gesundheitsmanagement, nehmen einen bedeutsamen Stellenwert ein.
Die Stadtverwaltung Alzey fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethischen Hintergrund, der Religion, der Weltanschauung oder der sexuellen Identität.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern eine Unterrepräsentanz i.S.d. Landesgleichstellungsgesetzes besteht und soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

INTERESSIERT?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 09.10.2022 über unser Karriereportal per Onlineformular.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung