Banner
Die Stadt Essen sucht für den Fachbereich 51 -Jugendamt- für das Jugendpsychologische Institut zwei

Psychologische Psychotherapeutinnen*therapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen*therapeuten

Das Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften mit jeweils der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit besetzt werden.

Das Jugendamt der Stadt Essen ist der größte Fachbereich der Stadt Essen mit rund 1.830 Mitarbeiter*innen und über 90 verschiedenen Standorten im gesamten Stadtgebiet. Die Mitarbeiter*innen des Jugendamtes unterstützen in ihren vielfältigen Einsätzen sicheres, gelingendes Aufwachsen und streben Chancengerechtigkeit an – dabei nehmen sie alle Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien in den Blick.

Das Jugendpsychologische Institut (JPI) als Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien ist in Essen an vier Standorten (Altendorf, Altenessen, Steele und Stadtwald) vertreten. Es leistet im Wesentlichen ambulante erzieherische Hilfen in Form von Erziehungsberatung auf der Grundlage der §§ 16 bis 18 und 28 SGB VIII sowie fallübergreifende Leistungen im Sinne des § 36 SGB VIII. Der Einsatz erfolgt in der Fachstelle Diagnostik.

Ihr zukünftiger Arbeitsort befindet sich hier (Reckmannshof 9, 45133 Essen).

Sie verstärken das Team im Jugendpsychologischen Institut in der Fachstelle Diagnostik bei diesen Aufgaben:

  • Für Kinder, Jugendliche sowie junge Volljährige führen Sie Diagnostik auf Grundlage der §§ 16-18, 28 und 35a SGB VIII durch und entwickeln Behandlungsempfehlungen für pädagogisch-therapeutische Hilfen bzw. erbringen diese, insbesondere in Kurzzeitverfahren, auch selbst
  • Die Erstellung von gutachterlichen Stellungnahmen nach § 35a SGB VIII (Eingliederungshilfe für Kinder/Jugendliche mit (drohender) seelischer Behinderung) gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben
  • Sie unterstützen in enger Zusammenarbeit die Abteilungsleitung bei der Steuerung von Belangen des JPI
  • Sie beraten Mitarbeitende anderer Fachabteilungen, insbesondere der sozialen Dienste, fachlich und engagieren sich in der Netzwerkarbeit mit anderen Erbringerinnen*Erbringern diagnostischer Leistungen

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik oder eines vergleichbaren Studiengangs jeweils mit Approbation als psychologische*r Psychotherapeut*in oder Kinder- und Jugendpsychotherapeut*in
  • Beratungs- und Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien
  • Therapeutische bzw. diagnostische Erfahrungen
  • Interkulturelle sowie sozial-emotionale Kompetenzen sind wünschenswert

Darüber hinaus sind uns folgende Kompetenzen in diesem Einsatz besonders wichtig:

  • Persönlichkeitskompetenz: Belastbarkeit I Flexibilität I Selbständigkeit
  • Soziale Kompetenz: Empathie | Kontaktfähigkeit | Konfliktfähigkeit
  • Methodenkompetenz: Organisationsvermögen | Planungsvermögen I Überblick


Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen:

Zum Aufgabeninhalt wenden Sie sich gerne an:
Frau Busch, Telefon: 0201/88- 51 331, Fachbereich 51 -Jugendamt-.

Zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens informieren Sie sich gerne bei:
Frau Krämer, Telefon: 0201/88-10 241, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Allgemeine Informationen zum Ablauf eines Auswahlverfahrens finden Sie hier.

Kommen Sie zum Team Stadt Essen!

Die Stadt Essen setzt auf eine Kultur der Vielfalt. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann übersenden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum
23.06.2024 über unser Onlineformular.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Online-Bewerbung