Image
Image Image Image
Die Stadt Kaltenkirchen mit mehr als 24.000 Einwohnern liegt im Herzen von Schleswig-Holstein, ca. 30 Autominuten von der Metropolregion Hamburg entfernt. Die Stadt Kaltenkirchen beschäftigt derzeit etwa 180 Mitarbeitende und zeichnet sich durch moderne Verwaltungsstrukturen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben aus. Tragen auch Sie dazu bei, unsere Stadt langfristig gut aufzustellen.

Die Stadt Kaltenkirchen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Bildung, Familie und Sport für die Stadtbücherei eine/n

Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Benutzungsdienst
  • Rückordnung und Präsentation der Medien
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeits- und Social Media-Arbeit
  • Eigenständige Planung und Durchführung eines abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramms für alle Zielgruppen sowie Einführungen in die Bibliotheksbenutzung
  • Bearbeitung des nehmenden Regionalen Leihverkehrs innerhalb und außerhalb Schleswig-Holsteins
  • Arbeiten am Medienbestand - Medieneinarbeitung, Reparaturen und Lieferkontrolle
  • Koordination der Einsatzzeiten an der Servicetheke

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/m Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek bzw. Bibliotheksassistent/in oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. Buchhändler/in)
  • hohe Kunden- und Serviceorentierung
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office, idealerweise eine Bibliothekssoftware)
  • Flexibilität, Kreativität, Organsisationstalent, Engagemant und Stressresistenz
  • Teamfähigkeit und Selbständigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Aufgeschlossenheit gegenüber digitalen Medien und Social Media
  • Bereitschaft zur Mitarbeit bei Sonderveranstaltungen


Wir bieten:

  • Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team
  • Bezahlung nach der Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung
  • eine befristete Beschäftigung bis zum 31.05.2027
  • die Zusatzversorgung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst
  • Fahrradleasing in Form von Entgeltumwandlung mit festem Beitragszuschuss durch den Arbeitgeber
  • Mental Health Coaching (Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung)
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Jobticket mit festem Beitragszuschuss durch den Arbeitgeber

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen reichen Sie bitte bis zum 21.04.2024 bevorzugt online ein.
Fachbezogene Auskünfte erhalten Sie bei Frau Tröster unter 04191/958 440, allgemeine Auskünfte bei Frau Güse-Huelmann unter 04191/ 939 124.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung