Banner
Stellenausschreibung
Mit sofortiger Wirkung ist im Amt für Finanzwesen, Abteilung 20.3 (Stadtkasse), eine für die Dauer von einem Jahr befristete Vollzeitstelle als

Sachbearbeitung im Vollstreckungsinnendienst (m/w/d)

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vollstreckung von öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Forderungen der Kupferstadt Stolberg
    • Ausstellung von Pfändungsaufträgen
    • Ausbringung von Forderungspfändungen (z. B. Lohn-, Konten-, Mietpfändungen)
    • Durchführung des Verfahrens auf Abnahme der Vermögensauskunft
    • Vornahme der Eintragung in das Schuldnerverzeichnis
    • Bearbeitung von Anträgen auf Vollstreckungsschutz
    • Bearbeitung von Widersprüchen
    • Anträge auf Erlass von Mahnbescheides/Vollstreckungsbescheiden
    • Überwachung der Zahlungseingänge
    • Bearbeitung der Wiedervorlage
  • Geltendmachung von Forderungen der Kupferstadt Stolberg in Zwangsverwaltungs- und Zwangsversteigerungsverfahren
    • Anmeldung von Forderungen beim Zwangsverwalter und Überwachung der Zahlungseingänge
    • Anmeldung von Forderungen zum Versteigerungstermin
    • Erklärung von Beitritten zu Zwangsversteigerungsverfahren
    • Stellung von Anträgen auf Zwangsversteigerung
    • Vertretung der Kupferstadt Stolberg in Zwangsversteigerungsterminen

Ihr Profil:

  • im Beamtenbereich ist die Befähigung für die Laufbahngruppe 1 – 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst) erforderlich
  • zur Stellenbesetzung ist im Bereich der tariflich Beschäftigten der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder der Abschluss des Angestelltenlehrgangs I erforderlich

Sie bringen weiterhin mit:

  • hohe Affinität zu Zahlen
  • Kenntnisse des SAP-Kassenverfahrens
  • Kenntnisse des Vollstreckungsprogramms „VollKomm“
  • Kenntnisse des Vollstreckungsrechts
  • Bereitschaft zur Fortbildung im Vollstreckungsrecht
  • Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit (ausschließlich Bearbeitung von Terminangelegenheiten)
  • Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative

Wir bieten Ihnen:

  • eine für die Dauer von einem Jahr befristete Vollzeitstelle mit einer Wertigkeit nach Entgeltgruppe 9a TVöD bzw.  Besoldungsgruppe A 9 LBesG NRW
  • mobile Arbeit im Rahmen der Dienstvereinbarung
  • eigener Dienstlaptop und moderne IT-Infrastruktur
  • flexible Arbeitszeiten Dank der Gleitzeitregelung
  • individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten durch umfangreiches internes und externes Fortbildungsprogramm
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten
  • finanzielle Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Fahrradleasing
  • Vergütung und Vertragsgrundlagen richten sich nach einem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) sowie den beamtenrechtlichen Vorschriften nach dem Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW)
  • zahlreiche Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben- wir sind auditiert als familiengerechte Kommune

Alle Beschäftigten pflegen untereinander einen menschlichen, kollegialen und offenen Umgang, der von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung- bevorzugt über das Onlineportal- mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 07.07.2024.


Als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen wir das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Die Kupferstadt Stolberg fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.


Als moderne Stadtverwaltung wird der Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt im Alltag gelebt. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die Förderung der Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen daher Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Behinderung, Religionen, Nationalität, Weltanschauung und sexueller Orientierung.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Haller, Leiter der Abteilung Stadtkasse, 02402/13-251.


Bei allgemeinen Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Hewing, Mitarbeiterin der Abteilung für Personalwesen, 02402/13-315.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung