Image

Das Max-Planck-Institut für Physik betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der theoretischen und experimentellen Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik mit ca. 330 Mitarbeiter*innen aus mehr als 20 Ländern. Unsere Beschäftigten setzen mit ihren international renommierten Arbeiten Maßstäbe in der Erforschung des physikalischen Weltbilds. Im Jahr 2023 ist der Umzug an den neuen Standort am Forschungszentrum Garching bei München geplant. Die technische Fachbabteilung bietet Ihnen ab 1. September 2023 eine

Ausbildung (m/w/d) zur Industriemechanikerin - Feingerätebau / zum Industriemechaniker - Feingerätebau

Unsere technischen Fachbereiche entwickeln und fertigen in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftler*innen Teilchendetektoren und andere wissenschaftliche Instrumente für die Forschungsprojekte. Als Auszubildende*r werden Sie im Laufe ihrer Lehrzeit direkt an diesen Arbeiten beteiligt und tragen so einen wichtigen Anteil zu unseren Forschungsarbeiten bei.  

Voraussetzungen für Ihre erfolgreiche Bewerbung:
- mittlere Reife oder mittlerer Schulabschluss (gerne auch M-Zweig)
- gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern
- Teamfähigkeit, Sorgfalt, Genauigkeit, analytisches Denken, handwerkliches Geschick

Die praktischen Kenntnisse Ihrer Grundausbildung erhalten Sie in unseren modernen Ausbildungswerkstätten. Die Ausbildung unseres Instituts wurde bereits mit dem Azubipreis der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet. Ihre Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Weitere Informationen zur Ausbildung am Max-Planck-Institut für Physik finden Sie unter https://www.mpp.mpg.de/lernen-und-arbeiten/berufsausbildung/.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Fragen beantwortet Frau Kielas, Tel. 089 32354-297.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagefähigen Unterlagen ausschließlich online über unser Bewerbungsportal. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung