Kommunaler Sozialverband Sachsen

S T E L L E N A U S S C H R E I B U N G

STEA-2024-49-FD340

Beim Kommunalen Sozialverband Sachsen (KSV Sachsen) ist am Standort Chemnitz zum 01.10.2024 im Fachbereich 3, Fachdienst 340 – Förderung SGB VIII/LJHG die Stelle als


Sachbearbeiter (m/w/d) im Förderbereich des SGB VIII und LJHG


unbefristet in Teilzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 33 Stunden zu besetzen.

Die Stelle ist nach EG 9c TVöD (VKA) bewertet.


Der Kommunale Sozialverband Sachsen (KSV Sachsen) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er wird von den zehn Landkreisen und den drei kreisfreien Städten des Freistaates Sachsen als höherer Kommunalverband gebildet. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen Menschen mit Behinderungen und Hilfe- sowie Pflegebedarf. Der KSV Sachsen ist überörtlicher Träger der Eingliederungs- und Sozialhilfe, überörtliche Betreuungsbehörde, erfüllt die Aufgaben der Teilhabe am Arbeitsleben sowie der Heimaufsicht, ist zuständige Behörde für das Soziale Entschädigungsrecht und vollzieht verschiedene Förderrichtlinien des Freistaates Sachsen und des Bundes.

Der Fachdienst 340 ist zuständig für den Vollzug von verschiedenen Richtlinien Sächsischer Staatsministerien. Dies betrifft u. a. die Richtlinien zur Förderung von Angeboten des überörtlichen Bedarfes, zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe, zu Investitionen für Jugendhilfeeinrichtungen oder zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege. Darüber hinaus regelt der Fachdienst den Vollzug von Richtlinien des Bundes und des Landes zur Förderung im Bereich der internationalen Jugendarbeit.


Folgende interessante und verantwortungsvolle Aufgaben erwarten Sie:

  • selbstständige und umfassende zuwendungsrechtliche Bearbeitung von Förderrichtlinien des Bundes und des Freistaates Sachsen von der Antragsstellung bis zur Verwendungsnachweisprüfung
  • Mitwirkung bei der Widerspruchsbearbeitung
  • fachliche Beratung von Trägern, potentiellen Antragstellern und Zuwendungsempfängern im Rahmen der zuwendungsrechtlichen Bearbeitung der Förderrichtlinien
  • kompetente und fachlich fundierte Zusammenarbeit mit den Staatsministerien und Verwaltungen, Erarbeitung von Stellungnahmen
  • selbständige Bearbeitung von Entscheidungen zur Veränderung von Ansprüchen gem. § 59 der Sächsischen Haushaltsordnung (Stundung, Niederschlagung, Erlass)
  • Bearbeitung allgemeiner und übergreifender Fachaufgaben, darunter statistische Zuarbeiten
  • Mitarbeit bei der Evaluierung von Förderrichtlinien.

Was wird von Ihnen erwartet?

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium zum Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d), Bachelor of Laws (LL.B.) oder vergleichbare Qualifikation
  • gründliche und umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzbücher I, VIII, und X sowie der BHO und SäHO
  • soziale Kompetenz und Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Berufserfahrung im Anwendungsbereich des SGB VII/LJHG sind wünschenswert
  • konzeptionelle und zielorientierte Arbeitsweise
  • sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • selbständiges, gewissenhaftes Arbeiten
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Der KSV Sachsen bietet Ihnen:

  • die Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-V)
  • eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung und eine Jahressonderzahlung
  • eine betriebliche Zusatzversorgung (ZVK)
  • ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • eine gründliche, individuelle und umfassende Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und     Kollegen
  • teamorientiertes Arbeiten
  • regelmäßige Fortbildungsangebote
  • die Möglichkeit der Nutzung eines Job-Tickets
  • eine flexibel gestaltbare Arbeitszeit mit Gleitzeitregelung ohne Schicht- und Wochenenddienst
  • im Rahmen von Teilzeitbeschäftigung die Möglichkeit persönliche, familiäre und berufliche Interessen in Einklang zu bringen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung