Die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße ist ein attraktives Mittelzentrum (ca. 54.000 Einwohner) in der Metropolregion Rhein-Neckar. Neustadt an der Weinstraße liegt landschaftlich reizvoll am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße und zeichnet sich durch eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie einen hohen Wohn- und Freizeitwert aus.

Für den Fachbereich Verwaltungsleitung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachbereichsleitung (m/w/d)



Arbeitszeit: Vollzeit
Vergütung: Die Stelle ist im Stellenplan nach A16 LBesG ausgewiesen.

Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte, die das zweite juristische Staatsexamen abgeschlossen haben oder über eine vergleichbare Fortbildungsqualifizierung verfügen.

Ebenso bewerben können sich Beamtinnen und Beamte, die über die Qualifikation für das 3. Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst) verfügen, sich mindestens in der Besoldungsgruppe A 12 LBesG befinden und mehrjährige Erfahrung in einer verantwortungsvollen Führungsaufgabe im Bereich der öffentlichen Verwaltung nachweisen können.

Dem Fachbereich Verwaltungsleitung gehören derzeit sechs Abteilungen an:

Im Fachbereich Verwaltungsleitung sind zentrale Querschnittsaufgaben sowie andere bedeutsame Bereiche der Gesamtverwaltung gebündelt, die für die einheitliche Führung der Verwaltung und ein geschlossenes Auftreten nach Außen wichtig sind. Die Fachbereichsleitung steuert diese Bereiche und unterstützt den Oberbürgermeister bei der Gesamtleitung der Verwaltung. Sie ist ein wichtiges Bindeglied zum Stadtvorstand, zum Stadtrat sowie zu den anderen Gremien und koordiniert für den Oberbürgermeister die Zusammenarbeit mit den Stabsstellen Rechnungsprüfung, Gleichstellung, Verwaltungsmodernisierung, Wirtschaftsförderung und die Kommunale Erhebungsstelle Zensus.

Insgesamt sind innerhalb des Fachbereiches Verwaltungsleitung 122 Mitarbeitende beschäftigt.

Aufgabenschwerpunkte:

Was wird von Ihnen erwartet:

Bewerberinnen und Bewerber mit der Qualifikation für das 3. Einstiegsamt verpflichten sich, eine eventuell notwendige Fortbildungsqualifizierung abzulegen.

Bei gleicher Eignung werden die Vorgaben des SGB IX beachtet.

Interessierte Personen bewerben sich bitte bis spätestens 18. Juni 2021 über unser Onlineportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung