Image Image Image

Stellenausschreibung

Die junge Stadt Elsdorf, ca. 22.000 Einwohnerinnen und Einwohner, liegt im Nordwesten des Rhein-Erft-Kreises und somit zentral in einer der Wachstumsregionen Deutschlands – der Region Köln/Bonn/Aachen. Ins Herz des Rheinlandes – der Millionenstadt Köln – sind es nur wenige Kilometer. Sie liegt auch inmitten des Rheinischen Braunkohlereviers, unmittelbar am Tagebau Hambach. Mit dem Ende der Braunkohleförderung entsteht am heutigen Tagebaurand eine völlig neue Landschaft mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Wohnen, Wirtschaft, Erholung und Natur. Langfristig wird Elsdorf an Deutschlands zweitgrößtem See liegen.

Die Stadt Elsdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet eine*n Mitarbeiter*in im kommunalen Ordnungsdienst (w/m/d)

Mitarbeiter*in im kommunalen Ordnungsdienst (w/m/d)

Für die Tätigkeit wird eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 9a TVöD gezahlt.

Ihre Kernaufgaben (im uniformierten Streifendienst)

  • Überwachung von Straßen und Anlagen im Stadtgebiet zur Verhinderung von Verschmutzungen und störendem Verhalten, insbesondere zur Einhaltung der Bestimmungen der "Stadtordnung Elsdorf", sowie eigenständige Durchsetzung der Beseitigung von Störungen im öffentlichen Raum
  • Überwachung und Durchsetzung der Anleinpflicht für Hunde sowie gewerberechtlicher Vorschriften im Straßenraum
  • Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten (z. B. Einschreiten bei Ruhestörungen, Vandalismus und Vermüllung) sowie die eigenverantwortliche Durchsetzung der Beseitigung von Störungen auch in nicht öffentlichen Bereichen
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs, Einleitung von Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren und die Durchführung von Abschleppmaßnahmen
  • Durchführung von (Sofort-)maßnahmen zur Gefahrenabwehr (z. B. Erteilen von Platzverweisen, Identitätsfeststellungen, Maßnahmen nach LHundG NRW, PsychKG)
  • Mitwirkung bei ordnungsbehördlichen Maßnahmen in besonderen Einsatzlagen (z. B. Evakuierung bei Bombenfunden, Überwachung von Sperrzonen bei Tierseuchen)
  • Wahrnehmung von sonstigen ordnungsbehördlichen Aufgaben (z. B. Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen, Überwuchs)
  • Fertigung von Stellungnahmen und Berichten sowie ggf. zeugenschaftliche Aussagen vor Gericht
  • Kontrolle bzw. Mitwirkung bei der Durchführung von Veranstaltungen (Stadtfeste, Märkte usw.)

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang I oder alternativ eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem verwaltungsnahen Beruf (z. B. Fachkraft für Schutz und Sicherheit) und die Verpflichtung zur Teilnahme am Verwaltungslehrgang I
  • Erhöhte Anforderungen an die gesundheitliche Eignung und körperliche Fitness
  • Zeitliche Flexibilität im Arbeitseinsatz (Bereitschaft zur uneingeschränkten Teilnahme am flexiblen Arbeitszeitsystem auch zu ungünstigen Zeiten (Früh-, Spät- und Nachtdienst sowie an Wochenenden und Feiertagen)
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten verbunden mit umsichtigem Agieren und guter Kommunikationsfähigkeit (besonders in Konfliktsituationen)
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse III bzw. EU-Norm B und ggf. die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten Pkw

Was Sie erwarten können

  • Einen unbefristeten und konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz
  • Personalentwicklungsmöglichkeiten durch Weiterqualifizierung
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung, Jahressonderzahlung (anteiliges 13. Monatsgehalt), leistungsorientierte Prämie
  • Krankengeldzuschuss sowie Arbeitgeberzuschuss für vermögenswirksame Leistungen
  • Events wie Weihnachtsfeier, Betriebsfest oder -ausflug
  • Kostenlose Parkplätze direkt am Rathaus

Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wichtige Bestandteile der Personalpolitik der Stadt Elsdorf.

Die Stadt Elsdorf fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von allen Geschlechtern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Personen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für nähere Auskünfte über die zu besetzende Stelle steht Ihnen der zuständige Abteilungsleiter, Herr Markus Grandrath, unter der Telefonnummer 02274/709-108 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.04.2024 mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs-, Prüfungs- und Beschäftigungsnachweise) ausschließlich elektronisch über unser Bewerberportal.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung