Image Image Image

Stellenausschreibung

Die Stadt Elsdorf, ca. 22.000 Einwohnerinnen und Einwohner, liegt im Nordwesten des Rhein-Erft-Kreises und somit zentral in einer der Wachstumsregionen Deutschlands – der Region Köln/Bonn/Aachen. Ins Herz des Rheinlandes – der Millionenstadt Köln – sind es nur wenige Kilometer. Sie liegt auch inmitten des Rheinischen Braunkohlereviers, unmittelbar am Tagebau Hambach. Langfristig wird Elsdorf an Deutschlands zweitgrößtem See liegen.
 
Die Stadt verfügt bisher über keine ganzheitliche strategische Planungshilfe für die klimarelevanten Handlungsfelder in der Stadtentwicklungsplanung, im Liegenschaftsmanagement zur Identifizierung von klimaschutzrelevanten Maßnahmen, besonders im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Im Fokus steht daher die Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes sowie der Aufbau eines Klimaschutzmanagements.

Zur Verstärkung des technischen Fachbereiches suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Tiefbau, Freiraum und Verkehrsentwicklung“ eine/n

Klimaschutzmanager/in (w/m/d) bis EG 12 TVöD

Es handelt sich um eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle im Rahmen einer Projektförderung. Für die Tätigkeit als Tarifbeschäftigte*r wird eine Vergütung je nach Berufserfahrung und Qualifikation bis Entgeltgruppe 12 TVöD gezahlt. Eine Verlängerung für die Planung und Umsetzung von Anschlussvorhaben im Klimaschutzmanagement wird angestrebt.

Ihre Kernaufgaben

  • Erarbeitung und Aufbau des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Elsdorf gemäß den Anforderungen der Kommunalrichtlinie
  • Projektmanagement und Koordination des Projektes, Wissenstransfer mit Projektpartner*innen und Akteur*innen innerhalb der Verwaltung und vor Ort
  • Organisation von Veranstaltungen, Bürgerbeteiligungen und Workshops
  • Aufbau und Pflege von Netzwerk- und Beratungsstrukturen
  • Verknüpfung mit den inhaltlichen Schnittmengen des Klimaanpassungsmanagements, Darstellung von synergetischen Arbeitsprozessen und Erarbeitung gemeinsamer Handlungsmuster und -strategien
  • Unterstützung und Mitwirkung bei der Umsetzung der künftigen Stadtentwicklungsplanung sowie der Planungen im Rahmen des Strukturwandels hinsichtlich klimaschutzrelevanter Entscheidungsprozesse
  • Identifizierung möglicher Handlungsfelder und ausgewählter Umsetzungsmaßnahmen als Anschlussvorhaben

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches (Fach-)Hochschulstudium mit einschlägigen Vertiefungspunkten im Bereich Klimaschutz, Umweltwissenschaften, Energie, oder einer anderen, für wesentliche Tätigkeitsinhalte qualifizierenden Fachrichtung oder eine gleichwertige Befähigung durch erworbene Berufserfahrung und zusätzliche Qualifikation oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kenntnisse und Erfahrungen in klimaschutzrelevanten Tätigkeitsfeldern sowie im kommunalen Klimaschutz
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligungsprozessen von Vorteil
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und einwandfreies schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Lösungsorientiertes Vorgehen in allen Angelegenheiten des Projektes und in der Zusammenarbeit mit Dritten
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Selbstständige, proaktive Arbeitsweise sowie eine gute Organisationsfähigkeit
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung mit der Bereitschaft zur Arbeit ggf. an Wochenenden oder in den Abendstunden
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten Pkw

Was Sie erwarten können

  • Anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Gestaltungs- und Verantwortungsspielraum
  • Personalentwicklungsmöglichkeiten durch Weiterqualifizierung
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung, Jahressonderzahlung (anteiliges 13. Monatsgehalt), leistungsorientierte Prämie
  • Krankengeldzuschuss sowie Arbeitgeberzuschuss für vermögenswirksame Leistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Events wie Weihnachtsfeier, Betriebsfest oder -ausflug
  • Kostenlose Parkplätze direkt am Rathaus

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Die konkrete Ausgestaltung der Wochenarbeitszeit erfolgt in Abhängigkeit von den Anforderungen des zu besetzenden Arbeitsplatzes.

Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wichtige Bestandteile der Personalpolitik der Stadt Elsdorf.

Die Stadt Elsdorf fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von allen Geschlechtern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Personen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für nähere Auskünfte über die zu besetzende Stelle stehen Ihnen die Fachbereichsleiterin 4, Frau Susanne Dettlaff, unter der Telefonnummer 02274/709-210, gerne zur Verfügung.

Weitere Auskünfte können bei Herrn Schlang, Abteilungsleiter Personal und Organisation, unter der Telefonnummer 02274/709-381 erfragt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16.10.2022 mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs-, Prüfungs- und Beschäftigungsnachweise) bevorzugt elektronisch, möglichst in einer zusammengefassten pdf-Datei, an: bewerbung@elsdorf.de oder in Papierform an den Bürgermeister der Stadt Elsdorf, Fachbereich 1 - Personalverwaltung, Gladbacher Str. 111 in 50189 Elsdorf.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung