Image
Bei der Gemeinde Wustermark ist eine unbefristete Teilzeitstelle (20-24 Wochenstunden)

Sachbearbeitung (m/w/d) Kultur, Vereinswesen und Senioren


zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.


Die attraktive und stark wachsende Gemeinde Wustermark, mit ihren derzeit rund 10.700 Einwohnern, liegt in Mitten des wunderschönen Havellandes und ist durch direkte Bahnverbindungen mit Berlin und Potsdam als auch mit dem Pkw über den Berliner Autobahnring und die B 5 hervorragend erreichbar.
Begünstigt durch die gute Lage, die besondere Siedlungsstruktur und die attraktive Umgebung hat die Einwohnerzahl sich in den letzten Jahren stark erhöht, die Bevölkerung ist diverser geworden und es haben sich neue Sozialräume entwickelt.
 
Im Rahmen der hier ausgeschriebenen Stelle ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten diesen dynamischen Entwicklungsprozess und den Raum für Beteiligung, Begegnung, Kultur und Teilhabe mitzugestalten..
 
Die Verwaltung der Gemeinde Wustermark steht mit ihrem bürgerorientierten Wirken insbesondere für ein modernes, familienfreundliches und zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld.


Bewerben Sie sich und werden Sie Teil eines engagierten Teams.

Ihre Aufgaben:

  • Ansprechpartner für Kulturschaffende und Koordination von Angeboten
  • Aufbau und Organisation von Vernetzungstreffen
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen und kulturellen Angeboten im Gemeindegebiet
  • Ansprechpartner für die örtlichen Vereine sowie Koordination und Bearbeitung der Vereinsförderung (Erstellung von Bewilligungsbescheiden, Abrechnung und ggf. Rücknahme- oder Änderungsbescheide)
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung, Erarbeitung und beim Abschluss von Kooperationsvereinbarungen zwischen Gemeinde bzw. kommunalen Einrichtungen und Vereinen
  • Ansprechpartner für die in der Seniorenarbeit aktiven Akteure
  • Erledigung allgemeiner Aufgaben zur Förderung der Seniorenarbeit sowie Verwaltung des dem Seniorenbeirat zugeordneten Budgets (Rechnungsprüfung, Auszahlung, ggf. Beauftragung,…)
  • Zuarbeit und Mitwirkung bei konzeptionellen Arbeiten im Bereich der Vereins-, Kultur- und Seniorenarbeit
  • Vorbereitung von Beschlussvorlagen für die gemeindlichen Entscheidungsgremien
  • Ansprechpartner für soziale Projekte und Akteure

Eine Änderung der Aufgabengebiete sowie die Übertragung gleich- oder höherwertiger Tätigkeiten bleiben vorbehalten.

Was Sie mitbringen:

Neben einer erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungsausbildung (vorzugsweise Verwaltungsfachangestellte/r, Angestelltenlehrgang I) wäre eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung wünschenswert.
Eine ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sind unabdingbar und werden vorausgesetzt. Darüber hinaus gehört eine engagierte, eigenständige und gewissenhafte Arbeitsweise ebenso zum Anforderungsprofil, wie eine gutes Organisationsvermögen und die Bereitschaft zur gelegentlichen Dienstausübung auch außerhalb der üblichen Arbeits- und Geschäftszeiten.
Anwendungsbereite Kenntnisse und gute Fertigkeiten für die Nutzung der gängigen MS Office-Anwendungen (insb. Word, Excel und Outlook) sind obligatorisch. Zudem wird die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue IT-Fachverfahren ebenso vorausgesetzt, wie das Vorhandensein eines Führerscheins der Klasse B (Pkw-Führerschein).
 
Bewerber*innen müssen die für die Arbeit erforderlichen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllen.
 
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht und werden bei Erfüllung des Anforderungsprofils entsprechend den gesetzlichen Regelungen vorrangig in das Auswahlverfahren einbezogen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit (20 - 24 h) nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst - Bereich der kommunalen Arbeitgeberverbände – (TVöD-VKA) verbunden mit der Möglichkeit, die Tätigkeit auf Wunsch auch nur an drei oder vier Tagen in der Woche auszuüben
  • abwechslungsreiche Aufgaben und eine starke Vernetzung
  • die Bearbeitung zahlreicher Aufgaben in Teamkonstellationen
  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten, für eine optimale Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und Freizeit
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz verbunden mit der Möglichkeit von Homeoffice
  • großzügige Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine aktive Gesundheitsförderung
  • im Rahmen der tarifgerechten Bezahlung (Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 6 TVöD-VKA bei einer derzeitigen Gehaltsspanne für 24 Wochenstunden zwischen 1.764,81 Euro [Erfahrungsstufe 2] und 2.039,82 Euro [Erfahrungsstufe 6] je nach Qualifikation und neben der monatlichen Vergütung, eine jährliche Sonderzahlung, die Teilnahme am betrieblichen System der leistungsorientierten Bezahlung, Entgeltumwandlung zum Zwecke des Leasings von Fahrrädern, einen Arbeitgeberzuschuss zum VBB-Firmenticket und eine attraktive betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Dann freuen wir uns über Ihre aussagefähige Bewerbung (lückenlosen Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen).


Bitte bewerben Sie sich in nur wenigen Minuten auf unserer Homepage (www.wustermark.de/bewerbung) über das Online-Bewerbungsportal oder per Post an die Gemeinde Wustermark, Hoppenrader Allee 1 in 14641 Wustermark. Per Post zugesandte Bewerbungsunterlagen werden elektronisch erfasst und danach Datenschutzkonform vernichtet. Die Rücksendung von postalischen Bewerbungen erfolgt nur bei ausreichend frankiertem Rückumschlag.


Für den 16. 11. oder 17.11.2022 sind im Rathaus der Gemeinde Wustermark die persönlichen Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen vorgesehen.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung