Image
Altersstufe

Mittelstufe

Genre

participatory design/ design education

redBLOBB

Elisa Dittbrenner

Kurzbeschreibung

Expert*innen im Design vergeben Awards für ‚gutes Design‘. Auch Designideen für Kinder werden dabei prämiert. Huch?! Erwachsene bestimmen also, was für Kinder und Jugendliche besonders gut funktioniert, ästhetisch ansprechend oder inspirierend für ihre Lebenswelten ist? Lasst uns die Ärmel hochkrempeln und selbst Awards vergeben!

Altersstufe

Mittelstufe

Zielsetzung

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden über das Formt der "Awards" einen Anlass zu geben,

a) Design als notwendigen & prägenden, aber dabei streitbaren Teil unserer Gesellschaft entdecken zu können, und

b) im Sinne einer macht-orientierten Perspektive auf Design Kindern die Möglichkeit zu geben, eine eigenen Position und Stimme in Bezug auf das Design (in) ihrer/n Lebenswelten zu entwickeln.

Projektbeschreibung ausführlich

Hast du sie auch schon mal gesehen, diese Dinge im Regal, die einen roten Punkt auf der Verpackung haben? Nein, das ist keine Markierung für eine Preisvergünstigung, sondern das Zeichen des Red Dot Design Awards: ausgesuchte Expert*innen im Design bestimmen, was von Produkt über Kommunikationsdesign bis Urban Mobility als besonders gelungen einzuschätzen sei. (Ähnliches macht der German Design Award für deutsche Designideen.)


Erwachsene Designer*innen bestimmen also unter anderm auch, welche Poster, Spielzeuge oder täglichen Gebrauchsgegenstände für Kinder prämiert werden sollen. Huch?! Erwachsene bestimmen also, was für Kinder und Jugendliche besonders gut funktioniert, ästhetisch ansprechend oder inspirierend für ihre Lebenswelten ist?

Lasst uns die Ärmel hochkrempeln und selbst die Awards vergeben: Mit dem redblobb wollen wir

- erstens danach schauen, um was es sich eigentlich handelt, wenn wir nach Designs und Designideen in unserer Umgebung suchen,

- zweitens eigene Perspektiven auf Design entwickeln, um sagen zu können, wann wir eine Idee und deren Form für gelungen halten, und

- drittens unsere Juryergebnisse in einem von uns gewählten Rahmen öffentlich machen und diskutieren.


Eure Perspektive, eure Lebenswelten, eure Werte und Ansprüche an gute Ideen sind also gefragt.

Wir überlegen zusammen, in welchen Kategorien unser redblobb überhaupt für Kinder Sinn macht; sammeln Objekte, Systeme, Playscapes usw. und erarbeiten uns selbst einen Bewertungsrahmen und vergeben unsere Awards an gutes Design. Ob und welche Designideen eigentlich in euren Lebenswelten fehlen, soll nach der Vergabe unseres redblobbs abschließend diskutiert werden.

Online-Bewerbung