Image

Der öffentliche Gesundheitsdienst – eine Alternative zu Krankenhaus oder Praxis

Der Kreis Recklinghausen ist mit 620.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis Deutschlands. Er verbindet das grüne Münsterland mit der Metropolregion Ruhr, einem der bedeutendsten Industrie-, Bildungs- und Wirtschaftsstandorte. Als Arbeitgeber für mehr als 2.000 Beschäftigte verstehen wir uns als modernes und bürgerorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Als attraktiver Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen abwechslungsreichen, familienfreundlichen und sicheren Arbeitsplatz.

Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Gesundheit im Ressort Infektionsschutz, Infektions- und Ortshygiene eine unbefristete Vollzeitstelle als

Ärztin/ Arzt (m/w/d) im Infektionsschutz

(EG 14 bzw. 15 TVöD/ A 14 LBesG NRW)

zu besetzen. Die Stelle ist teilbar, sofern ein vorgegebener Abstimmungsbedarf eingehalten werden kann.

Ihre Aufgaben:

  • Sie begleiten vorgelegte Ermittlungen bei meldepflichtigen Erkrankungen und ordnen erforderliche Maßnahmen zur Unterbrechung von Infektionswegen sowie zur Verhinderung der Weiterverbreitung von Infektionskrankheiten an
  • Sie führen routinemäßige infektiologische sowie anlassbezogene Überwachungen und Begehungen von Einrichtungen des Gesundheitswesens durch
  • Sie nehmen ärztliche Tätigkeiten in der Tuberkulosefürsorge wahr
  • Sie beraten betroffene Bürger*innen, Institutionen, Gemeinschaftseinrichtungen und Behörden in infektiologischen Angelegenheiten
  • Sie verfassen Gutachten und hygienische Stellungnahmen in Baugenehmigungsverfahren
  • Sie beteiligen sich bei der Bearbeitung infektiologischer Krisensituationen
  • Sie beteiligen sich an Projekten u.a. zur Gesundheitsaufklärung, Gesundheitsbildung und Prävention von Infektionserkrankungen
  • Sie führen epidemiologische Datenauswertungen durch und nehmen an Prävalenzerhebungen teil

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

Bewerben können sich Interessierte, die

  • ein abgeschlossenes Studium der Medizin mit deutscher Approbation nachweisen können
  • über die Fahrerlaubnis der Klasse B verfügen und die Bereitschaft mitbringen, den privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung nach dem Landesreisekostengesetz einzusetzen
  • gute bis sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau C1) mitbringen.

Von Vorteil ist eine mehrjährige Tätigkeit im öffentlichen Gesundheitsdienst, eine abgeschlossene Facharztweiterbildung z.B. „Innere Medizin, Allgemeinmedizin oder Öffentliches Gesundheitswesen“ sowie Erfahrungen in der Begutachtung


Unsere Erwartungen

  • Sie verfügen über Engagement für fachspezifische und fachübergreifende Themenbereiche und arbeiten gerne sowohl im Team, als auch eigenständig
  • Sie sind interessiert an bevölkerungsmedizinischen Fragestellungen
  • Sie verstehen die Arbeit im Infektionsschutz als Dienstleistung für die Bürgerinnen und Bürger
  • Sie können sicher mit der gängigen Standard PC Software umgehen

Wir bieten:

  • Ein gesichertes unbefristetes Arbeits- bzw. Dienstverhältnis
  • Ein Jahresbruttoentgelt als Facharzt bis ca. 98.800,-- €
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Voll- sowie Teilzeitbeschäftigung (auch in Führungspositionen), ein attraktives Gleitzeitmodell und flexible Arbeitszeiten
  • Im TVöD eine Jahressonderzahlung und eine jährliche Leistungsprämie sowie eine attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse
  • Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung möglich
  • Individuelle Fortbildungs-, Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wertschätzenden und vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre
  • Eine moderne Führungskultur
  • Ein fortschrittliches betriebliches Gesundheits- und Eingliederungsmanagement
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Ein Mitarbeitervorteilsprogramm
  • Kostenlose Mitarbeiterparkplätze in Recklinghausen
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen die Möglichkeit einer Zulagenzahlung

Die Kreisverwaltung Recklinghausen unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bewerbungen geeigneter Menschen mit einer Behinderung sind erwünscht. Diese Stellenausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Kontakt:

Fragen zur Bewerbung:

Frau Mattukat - Personalangelegenheiten
Tel.: 02361 53 4334, E-Mail: g.mattukat@kreis-re.de

Fachliche Fragen:

Frau Lorsch – Ressortleitung Infektionsschutz, Infektions- und Ortshygiene
Tel.: 02361 53 4136, E-Mail: m.lorsch@kreis-re.de

Bewerbungsfrist:

13.05.2024

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung